Sparguthaben, EZB: Einlagen kleiner Sparer gefährdet

geldscheine
Die Sparer werden im Fall einer Zwangsabgabe ins Bargeld getrieben. (Foto: dpa)

Eine neue Form der Bankenrettung? Der Testlauf ist wahrscheinlich gut verlaufen am Tegernsee und in Thüringen, dort wo der Bankkunde schon für seine Spareinlagen die Rechnung über Negativzinsen bekommt. Wird es nun eine Flucht ins Bargeld geben, das würde das Bankensystem nicht verkraften können. Sind es doch nur max. 10% die an Euro-Schuldscheine für den Bankkunden verfügbar sind. Das wird dann nicht für alle reichen können. Der Rest ist, wie viele schon wissen sollten, aus der Luft geschöpftes Geld. Vielleicht gibt es auch einen RAN in die Kryptowärhungen wie Bitcoin.

Hier geht es weiter zur Quelle des Berichts: Gefunden auf Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de

Deutsche Sparer werden sich schon bald überlegen müssen, ob sie ihr Geld weiter auf der Bank liegen lassen. Die Anzeichen mehren sich, dass auch die Guthaben der kleinen Sparer in Kürze mit einer Zwangsabgabe belegt werden.

Quelle: Sparguthaben, EZB: Einlagen kleiner Sparer gefährdet

Advertisements